01.09.2020

PTV Group analysiert Verkehrsverhalten in der Stadt München

Projekt Easyride schafft Handlungsempfehlungen für das Verkehrsmanagement / Christian U. Haas: „Positive Auswirkung auf die Mobilität der Zukunft“

Karlsruhe, 01.09.2020. Die PTV Group analysiert zusammen mit einem breit aufgestellten Forschungsteam im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) das Verkehrsverhalten in der Stadt München. Im Projekt „Easyride: Automatisiertes Fahren im städtischen Kontext – Pilotstadt München“ werden anhand der Forschungsergebnisse in der Modellstadt München Handlungsempfehlungen für andere Städte erstellt.

Im Projekt werden zunächst realistische Szenarien für neue Verkehrsangebote entwickelt und ihre Wirkungen ermittelt. „Letztlich gilt es zu klären, wie sich das autonome Fahren und vernetzte Mobilität positiv für Städte und die Mobilität der Zukunft auswirken können“, so Christian U. Haas, CEO der PTV Group. Darüber hinaus spielt auch die Integration von On-demand-Angeboten in ein intermodales Verkehrsplanungsmodell eine wichtige Rolle in dem Projekt.

Konkret geht es beispielsweise darum, wie sich mit automatisiertem Fahren der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) sinnvoll erweitern lässt. Etwa durch Zubringerdienste in Form von On-demand-Angeboten mit autonomen Shuttles, um den ersten und letzten Kilometer der Beförderung abzudecken. Dabei geht es außerdem darum, wie solche Angebote gestaltet sein müssen, damit sie von der Bevölkerung angenommen werden, und welche Rahmenbedingungen eine Stadt schaffen muss, damit die Transformation der urbanen Mobilität für alle Beteiligten sinnvoll ist. Darauf basierend leiten die Forscher*innen konkrete Handlungsempfehlungen ab. Parallel dazu laufen praktische Tests in Feldversuchen, deren Erkenntnisse ebenfalls im Leitfaden zur Verfügung gestellt werden.

Zum Projekt Easyride:

Easyride ist ein Projekt der Landeshauptstadt München. Es wird aus dem Programm „Automatisiertes und vernetztes Fahren“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mit einem Gesamtvolumen von rund 12 Millionen Euro gefördert.

Zu den Projektpartner*innen gehören: Stadtwerke München, BMW Group, PTV Group, Universität der Bundeswehr München, Technische Universität München, UnternehmerTUM, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Karlsruher Institut für Technologie – KIT und MAN Truck & Bus.

www.easyridemuenchen.info/

 

2.413 Zeichen. Wir freuen uns über jeden Beleg Ihrer Veröffentlichung!


PTV Group. Empowering mobility.

Die PTV Group bietet Software und Beratung, um Mobilität und Transport zukunftsfähig zu gestalten. Ihre marktführende Software für das intelligente Verkehrsmanagement und für die Optimierung von Transporten hilft Entscheider*innen aus Politik, Städten, Industrie und Handel dabei, Zeit und Geld zu sparen, Straßen sicherer zu machen und die Umwelt zu schonen. Die PTV zeigt schon heute mit Simulationen, wie die Mobilität von morgen mit all ihren Ökosystemen und Dimensionen realisiert werden kann. Von strategischer Verkehrsplanung bis zur Mikromobilität für die letzten Meile.

Das Unternehmen wurde 1979 gegründet. Heute arbeiten weltweit rund 900 Mitarbeiter*innen an zukunftsweisenden Lösungen – damit Mobilität und Transport smarter und umweltbewusster werden.

Zurück zur Übersicht

Contact

Unternehmenskommunikation
Petra Gust-Kazakos
PR-Managerin

Phone:+49 721-9651-546
E-Mail:petra.gust-kazakos@ptvgroup.com

Im Projekt Easyride erarbeitet PTV mit Partner*innen einen Leitfaden für Städte zur Vorbereitung auf autonomes Fahren – am Beispiel der Modellstadt München. Foto: Easyride

Download:

Wie müssen neue Angebote mit autonomen und vernetzten Fahrzeugen gestaltet sein, damit sie von der Bevölkerung angenommen werden? Foto: Easyride

Download: